Jahreshauptversammlung am 11.05.2023

2022 war wieder ein relativ normales Vereinsjahr, nachdem Corona die letzten Jahre stark beeinflusst hatte. Das Jahr war aber auch von der Planung des 175-jährigen Jubiläums 2023 geprägt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Helmut Vogt wurde an die verstorbenen Mitglieder gedacht.

Vorsitzender Jürgen Schenk berichtete von einem noch unter Einfluss von Corona stehendem Jahresstart. Doch nach und nach normalisierte sich die Lage und das Vereinsleben mit seinen 51 Veranstaltungen und Terminen nahm seinen Lauf. Nachdem Rita König ihre Tätigkeit als Dirigentin beendete, übernahm vorübergehend Andrea Schenk die Leitung der Kapelle. Veranstaltungen und Feste, wie z.B. der Hagelfeiertag, die Teilnahme am Kreisverbandsmusikfest in Spraitbach, der Auftritt beim Dorffest in Lautern, die Sommerserenade und vieles weitere konnte endlich wieder stattfinden. Der musikalische Höhepunkt war das Herbstkonzert zusammen mit der neuen Jugendkapelle Neuler-Adelmannsfelden-Pommertsweiler und den Musikfreunden der Blaskapelle Blecherovka.

Nach der Schriftführerin Rebecca Schaaf, die auf die einzelnen Termine und das restliche Vereinsjahr einging, berichtete die stellvertretende Kassiererin Svea Mayer von einem positiven Jahresergebnis im Jahr 2022.

Die Jugendleiterin Luisa Berroth berichtete von der inzwischen gut funktionierenden Jugendkapelle, entstanden aus der Kooperation der Jugendkapellen der Musikvereine Neuler, Adelmannsfelden und Pommertsweiler, die dann 2022 gleich mehrere Auftritte in allen 3 Orten hatte. Zum Start der Sommerferien ging es für die JUKA vom 30. Juli bis 06. August zur Jugendfreizeit nach Mainz und Wiesbaden. Das Juniorabzeichen des Blasmusikverbandes erhielten an der Weihnachtsfeier der Jugend Nele Gläß, Alisa Blumenstock, Cara Hofmann, Anton Lutz und Niklas Weber verliehen. Nele Gläß wurde zudem die Urkunde und die D1-Nadel für die erfolgreiche Teilnahme am D1-Lehrgang in den Herbstferien verliehen. Derzeit sind 18 Jugendliche beim Musikverein Adelmannsfelden in Ausbildung.

Bürgermeister Edwin Hahn sprach dem Musikverein seinen Dank für die Umrahmung der unterschiedlichsten Veranstaltungen in der Gemeinde aus. Das Herbstkonzert war nach der langen Coronapause sehr gelungen und kann in seinen Augen als Auftakt zum Jubiläum „175 Jahre Volksmusik in Adelmannsfelden“ als hervorragender Start gesehen werden. Auch die ersten 3 Jubiläumsveranstaltungen in 2023 seien einmalig gewesen.

Anschließend nahm Bürgermeister Edwin Hahn die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vor. Von ihm durchgeführte Neuwahlen folgten. Gewählt wurden als Vorsitzende Jürgen Schenk (auf 1 Jahr), Helmut Vogt (auf 1 Jahr) und Heiko Klissenbauer (auf 3 Jahre). Als Kassiererin wurde Simone Klissenbauer wieder gewählt, Svea Mayer als ihre Stellvertreterin, Kassenprüferinnen sind Katrin Hofmann und Ingrid Beck. Schriftführerin ist weiterhin Rebecca Schaaf, ihr Stellvertreter ist Jan Klissenbauer. Als aktive Beisitzerinnen wurden Nataly Häußer und Lara Maier und als passive Beisitzerinnen wurden Roswitha Berroth und Christina Zieker gewählt. Von der Versammlung bestätigt wurde Jugendleiterin Luisa Berroth, als ihre Stellvertreterin Jana Häußer, als Jugendsprecherinnen Carolin Balle und Nele Gläß. Ein herzliches Dankeschön gilt den ausgeschiednen Ausschußmitgliedern Dieter Berroth, Selin Riek, Laura Berroth, Fabian Winter, Katrin Winter und dem seitherigen Vorsitzenden Matthias Klissenbauer, der insgesamt 31 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Vereinsleitung tätig war.

Für langjährige Treue zum Verein als fördernde Mitglieder wurden Heinrich Staiger für 70 Jahre, Marion Vogt für 40 Jahre, Leonie Bauer, Viola Riek, Franziska Mattausch und Sabine Goldbach für 20 Jahre, Teresa Vogt, Klaus Drechsler und Claudia Drechsler für 10 Jahre geehrt.

Posted by: Juergen Schenk